Sie sind hier: Eltern

Aktuelles



Kummer oder Ärger wegen des Zeugnisses?

24.01.2022
Hier bekommst Du Hilfe!

Büro der Sozialpädagogik in der Schule
• Wir sind wie gewohnt in unserem Büro (Raum 1.45) erreichbar:
montags, mittwochs und donnerstags von 08:00 bis 15:30
dienstags und freitags von 08:00 bis 14:00
und nach Absprache
Telefonnummer: über das News-Modul bei IServ abrufbar!

Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Münster
• Donnerstag, 27.01.22 08:00 – 16:00
• Freitag, 28.01.22 08:00 – 16:00
Telefon: 0251-4924081
Homepage der Schulpsychologischen Beratungsstelle

Bezirksregierung bei schulrechtlichen Fragen rund um Benotung und Versetzung
• Freitag, 28.01. 08:00 – 16:00
• Montag, 31.01. bis Mittwoch 02.02 08:00 – 16:00
Telefon: 0251-4114198
Homepage des Zeugnistelefons der Bezirksregierung Münster

Nummer gegen Kummer
• montags bis samstags 14:00 bis 20:00
• Tel. 0800-1110333

Anmeldungen zum Schuljahr 2022-2023

07.01.2022
Die Anmeldungen für das Schuljahr 2022/2023 finden in der Zeit vom 14. bis 17.02.2022 statt.
Die Aufnahmegespräche finden statt
Montag, 14.02.2022, bis Donnerstag, 17.02.2022,
09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
und zusätzlich
Montag und Mittwoch
15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Zur Anmeldung für das kommende Schuljahr bitten wir Sie einen Termin mit der Schule über das hier angegebene Terminland-Protal zu vereinbaren:



Bringen Sie bitte zu dem Anmeldegespräch folgende Unterlagen mit:
1. Grundschulzeugnis (1. Halbjahr der 4. Klasse)
2. Geburtsurkunde des Kindes
3. einen Masern-Impfnachweis
4. Anmeldebogen der Grundschule


Bitte bringen Sie das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular mit zu dem Anmeldetermin.

Bitte beachten Sie:
Ein Elternteil und Ihr Kind sollte in jedem Fall an diesem Gespräch teilnehmen.
Sollten Sie einen gebuchten Termin doch nicht wahrnehmen können, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat 8251-263360)! Vielen Dank!

Informationen zu unserer Schule:
Flyer der Schule zum Herunterladen als pdf-Datei.
Powerpoint-Präsentation oder direkt in einem neuen Fenster
Unsere Schule - Video
Begrüßungsvideo
Hier finden Sie den Text von unserem Schulsong!

Schulstart nach den Weihnachtsferien

06.01.2022
Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern!

Am Montag, 10.01.2022, startet der Unterricht nach den Weihnachtsferien wieder als Präsenzunterricht.
  • Alle Schülerinnen und Schüler - auch immunisierte - sind nach der aktuellen SchulMail des Ministeriums für Schule und Bildung verpflichtet an diesen Selbst-Testungen teilzunehmen.
  • Es wird dann weiterhin - in einem leicht angepassten Rhythmus - dreimal pro Woche eine Testung jeweils in der ersten Unterrichtsstunde durchgeführt werden.
  • Die Klassen, die am Montag Sportunterricht in der ersten Stunde haben, treffen sich zur Testung mit ihrer Fachlehrkraft im Klassenraum!
  • Kinder, die Symptome einer möglichen Covid-Erkrankung zeigen, sollen nicht zur Schule geschickt werden. Wenn Ihr Kind wieder zu Schule kommen soll, lassen Sie bitte am Tag vorher einen sog. Bürgertest durchführen und geben das negative Testergebnis dann Ihrem Kind mit zur Schule. Grundsätzlich sollte ein erkranktes Kind (z.B. auch bei einer Erkältung oder einer Magen-Darm-Infektion) natürlich nicht die Schule besuchen!
  • Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind für jeden Schultag ca. 2-3 Masken mit zur Schule bringt, denn die Maskenpflicht im Schulgebäude gilt auch weiterhin!
Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite des Schulministeriums NRW

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis für die beschriebenen Regelungen!

Wir alle hoffen und wünschen uns, dass uns mit diesen Regelungen ein guter Start in den Präsenzunterricht im Jahr 2022 gemeinsam gelingen wird!

Weihnachtsferien und Schulbetrieb ab 10.01.2022

22.12.2021

Der Unterricht beginnt wieder am Montag, 10.01.2022, und wir freuen uns, euch alle gesund und erholt wiederzusehen!

Am Montag, 10.01.2022, werden dann alle Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schüler eine Corona-Testung durchführen.

Da wir zur Zeit aber leider nicht genau sagen können, wie der Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien gestaltet werden soll, bitten wir euch bzw. eure Eltern spätestens am 08.01.2022 auf der Homepage unserer Schule bzw. bei IServ sich über die aktuelle Situation zu erkundigen!

Ausflug der DaZ-Gruppe

17.12.2021
Am 17.12.2021 besuchten wir mit einigen DaZ-Schüler*innen das mittlerweile stillgelegte Steinkohlebergwerk Zeche Zollern in Dortmund. Mit dem Zug ging es los - und für manche war es die erste Fahrt im Zug in Deutschland bzw. mit dem Bus zum Bahnhof Münster, wo für den Morgen der Treffpunkt anberaumt war.

In der Zeche Zollern angekommen begaben wir uns mit zwei netten Museumsguides auf das Gelände und erfuhren viel über den Bergbau: Für die DaZ-Schüler*innen war das eine echte Herausforderung, schließlich hörten sie nun völlig unbekannte Wörter oder Ausdrücke zum Thema Bergbau: "Gut Glück", "unter Tage", "Produktion", "Schichtarbeit", "Stollen"...
Gutes Anschauungsmaterial bzw. Mimik und Gestik halfen bei der Verständigung. Sicher ist, dass jeder für sich etwas von diesem spannenden Ausflug mitgenommen hat.
Die Dunkelheit in den Stollen und die Grubenlampe spielten bei dieser Führung und Workshop eine besondere Rolle. Am Ende befanden wir uns in einem dunklen Raum und erhielten kleine, bunte Lampen.

Es sollten Experimente mit der Funktion der Langzeitbelichtung folgen. Heraus kamen nach ersten schüchternen Versuchen wunderbare Fotos mit speziellen Lichteffekten.
Nicht nur eine für die Kinder völlig neue Welt hatte sich ihnen an diesem Tag präsentiert, auch das Gefüge untereinander wurde gestärkt. Die Kinder erlebten einen ausgelassenen Tag, lernten sich besser kennen und mussten viel Deutsch sprechen - auch untereinander, schließlich kommen unsere DaZ-Schüler*innen aus dem Norden, Süden, Osten und Westen der Welt.

Mensabetrieb und Ferienbeginn

15.12.2021
Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

in der kommenden Woche wird die Mensa wegen einer Grundreinigung nicht geöffnet sein. Dies bedeutet, dass Sie Ihrem Kind bitte für Montag und Dienstag - wenn Ihr Kind Nachmittagsunterricht haben sollte - genügend zu essen und trinken mit zur Schule geben sollten.


Am Mittwoch, 22.12.2021, endet der Unterricht für alle Klassen nach der vierten Unterrichtsstunde. Der Unterricht für die Klassen 5 wird vom Nachmittagsbereich in die vierte Stunde vorgezogen.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr 2022!

Nikolauslauf

03.12.2021

Am 3. Dezember 2021 starteten wieder die rund 170 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 von Geschwister-Scholl-Gymnasium und -Realschule zum traditionellen, mittlerweile 26. Nikolauslauf, der leider im vergangenen Jahr ausfallen musste.

Der größte Dank geht natürlich an die Kinder, die trotz des nicht sehr angenehmen Wetters viele Kilometer für die beiden Projekte gelaufen sind. Ein weiterer Dank geht aber auch an die vielen Streckenposten, die von Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinen und Schülern der SV der Geschwister-Scholl-Realschule gestellt wurden. Ein besonderer Dank geht allerdings an Frau Sefa und Herrn Gadomski, die den diesjährigen Nikolauslauf vorbereitet und organisiert haben!

Neben mit FRÜZ wird in diesem Jahr auch wieder ein Schulprojekt in Afrika durch die erlaufenen Spendengelder unterstützt.

Maskenpflicht am Sitzplatz

01.12.2021
Laut der aktuellen SchulMail des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW wird die Maskenpflicht am Sitzplatz ab morgen, 2. Dezember 2021, wieder eingeführt.

Wir bitten um Beachtung!

Bitte geben Sie Ihrem Kind für jeden Schultag 2 bis 3 Masken (dies können medizinische oder FFP2-Maske sein!) mit zur Schule!

Vielen Dank!

Hier finden Sie die aktuelle SchulMail zur Maskenpflicht am Sitzplatz vom 01.12.2021

Zur Reichsprogromnacht am 09.11.1938

09.11.2021
In der Nacht vom 09. auf den 10. November 1938 fanden in der Reichsprogromnacht organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden in Deutschland und Österreich statt, wobei zahlreiche Geschäfte und Synagogen zerstört und geplündert worden sind.

Wir als Geschwister-Scholl-Schule haben einen besonderen Auftrag, die Erinnerung an diesen Tag und die Greueltaten das Nationalsozialismus wach zu halten. Daher werden auch in diesem Jahr wieder die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 "Stolpersteine" in Münster reinigen und an diesen Orten jeweils eine weiße Rose niederlegen.

Wir geben hier den Ausschnitt eines Textes von Esther Bejanaro, einer Überlebenden des KZ Auschwitz, wieder und verweisen unten auf den Link zu dieser Rede von ihr zum 27.01.2021.

"Wo stehen wir in diesem Jahr 76 nach der Befreiung des KZ Auschwitz? Was ist aus unseren Hoffnungen geworden? Wir sind nur noch wenige, wir Überlebende der Konzentrationslager. Wir schweigen nicht. Wir berichten über das, was damals geschah. Werden Bücher, Filme und Erzählungen ausreichen, um die nächsten Generationen zu immunisieren gegen die neuen und alten Nazis, gegen Antisemiten, Rassisten und Verschwörungsideologen?

Aus Worten werden Taten. Wir wissen das. Wir wissen um das braune Netz nach '45, das laute Schweigen, das Versagen des Staates bei der Entnazifizierung. Für uns ist das unerträglich, wenn wieder Naziparolen gebrüllt und Synagogen angegriffen werden, Todeslisten kursieren, Rechtsextreme in den Parlamenten sitzen.

Wiederholt sich Geschichte? Primo Levi, auch Häftling in Auschwitz, hat gesagt: "Es ist geschehen, folglich kann es wieder geschehen."

Wir erinnern, um zu verändern, um unsere Demokratie zu bewahren. Der Schlüssel dazu ist für mich die Jugend. Die müssen wir gewinnen. Ihr seid nicht schuldig für das, was damals geschehen ist, sage ich. Aber ihr macht euch schuldig, wenn ihr nichts von dieser Geschichte wissen wollt.

Was in den Gaskammern endete, begann mit Repression, Ausgrenzung, Rassismus. Das kennen viele der Jungen. Oft höre ich dann: "Frau Bejarano, auch wenn Sie einmal nicht mehr da sind, wir werden Ihre Geschichte immer weiter erzählen."
Das ist meine Hoffnung!"

Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano: Demokratie bewahren

Corona-Regeln am Beratungstag

02.11.2021 - 03.11.2021
Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,

damit die Beratungsgespräche am Dienstag, 02.11.2021, in vertrauensvoller Atmosphäre stattfinden können und gleichzeitig die Corona-Regeln eingehalten werden können, bitte wir die folgenden Regelungen einzuhalten:

(1) Die Gesprächsteilnehmer müssen die 3G-Regelungen einhalten und auf Nachfrage der Lehrkraft entsprechende Nachweise vorlegen.

(2) Während der Gespräche sollten medizinische oder FFP2-Masken getragen werden; über mögliche Ausnahmen entscheidet die Lehrkraft.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in Zeiten von Corona diese Regelungen erforderlich macht!

Clemens Krause, Schulleiter


Geschwister Scholl Realschule Münster - dev4u®-cms