Sie sind hier: Über uns > Lehrerraumprinzip

Das Lehrerraumsystem

Was ist das Lehrerraumsystem?

Die Unterrichtsräume sind den Lehrern und nicht den Klassen zugeordnet.
Jeder Klassenlehrer hat mit seiner Klasse einen eigenen Raum.
Die Schüler/-innen gehen für den Unterricht zum jeweiligen Lehrer.

Was sind die Vorteile des Lehrerraumsystems?

Im Klassenlehrerraum hat der Lehrer die benötigten Unterrichtsmaterialien zur sofortigen Verfügung. z.B.

Materialien zur Themendifferenzierung und zur Förderung leistungsschwacher oder besonders leistungsstarker Schüler/-innen;
Modelle zur Veranschaulichung, z.B. Folien und Wandkarten
technische Medien, z.B. Computer, Kassettenrecorder, PC mit entsprechenden Programmen
Fachbücher, Zeitschriften, Lexika
Diese Fachmaterialien erleichtern einen sachgerechten, anschaulichen und motivierenden Unterricht und ermöglichen eine flexiblere Unterrichtsgestaltung.

Neue Formen des Lehrens und Lernens etwa mit Computerlernprogrammen werden unterstützt:

- fächerübergreifendes Lernen
- Projektarbeit
- Freiarbeit
- handlungsorientierter Unterricht

Viele Ihrer Kinder kennen diese Unterrichtsformen aus der Grundschule. Wir wollen diese Erfahrungen nutzen und auch in diesem Bereich an die Arbeit der Grundschule anknüpfen.

Die Lernatmosphäre ist entspannter.

In den kleinen Pausen ist der Klassenlehrer für die Schülerinnen und Schüler in seinem Raum erreichbar.
Die Unterrichtsräume bleiben deutlich sauberer.
Es gibt weniger Beschädigungen an Mobiliar und Unterrichtmaterialien.
Die Zahl der Unfälle durch Rangeleien hat sich deutlich reduziert.
Die Schultaschen der Schüler/-innen sind leichter, da viele Unterrichtsmaterialien, z.B. Atlanten und Schulbibeln, in den Fachräumen verbleiben.

Das Lehrerraumsystem in den Klassen 5 und 6

Jeder Klassenlehrer hat möglichst viel Unterricht (ca. 7 bis 10 Stunden pro Woche) in seiner Klasse. Diese Zeit verbringen die Schüler/-innen in der Regel in ihrem Klassenlehrerraum.
Zusätzlich kann weiterer Fachunterricht im Klassenlehrerraum stattfinden, z.B. Deutsch oder Erdkunde.
In den verbleibenden Stunden gehen die Schülerinnen und Schüler zu dem Raum, in dem der Fachlehrer Unterricht erteilt.
Die Wege sind kurz, da sich im Trakt A des Schulzentrums 14 von 18 benutzten Räumen befinden Auch nach dem herkömmlichen Modell gehen die Schülerinnen und Schüler bereits in vielen Unterrichtsstunden zum Fachlehrer, wie in Musik, Sport, Kunst, Biologie, Chemie und Physik.

Die Zahl der Raumwechsel wird möglichst klein gehalten, durch

- den Einsatz möglichst weniger Lehrer/innen in einer Klasse.
- Doppelstunden auch in den so genannten Hauptfächern.


Aktuelles

mehr...


Termine

  • Momentan keine Inhalte vorhanden

mehr...


Geschwister Scholl Realschule Münster - dev4u®-cms